Update Feier von Präsenzgottesdiensten – Inzidenz über 200

Bereits seit mehreren Tagen liegt die 7-Tage-Inzidenz in Gelsenkirchen bei weit über 200.

Für das Land Nordrhein-Westfalen gelten daher für gottesdienstliche Versammlungen zusätzliche Regeln, die mit den Kirchen und Religionsgemeinschaften verabredet worden sind:

  • Verkürzung der Gottesdienstdauer auf 45 Minuten
  • Reduzierung der Gottesdienstbesucher in den Kirchen um 30% (bezogen auf die pandemiebedingt reduzierte Platzzahl):
    • Kirche Hl. Dreifaltigkeit – 46 Plätze (statt bisher 66)
    • Kirche St. Elisabeth – 63 Plätze (statt bisher 91)
  • Begrenzung der Besucher*innen auf 250 bei Freiluftgottesdiensten

Bitte haben Sie Verständnis für die Ordner*innen, die die Gottesdienstbesucher*innen zählen müssen und über die Höchstgrenze hinaus niemanden in die Kirche einlassen dürfen.

Sollte die 7-Tage-Inzidenz in Gelsenkirchen die Zahl 300 erreichen oder gar überschreiten wird empfohlen, die Gottesdienste entfallen zu lassen und die Hinweise der Kommune zu beachten.

Der Pfarrgemeinderatsvorstand hat bereits im März beschlossen, dass im Fall einer Inzidenz von 300 und mehr die Feier von Präsenzgottesdiensten eingestellt wird.

Hinweise aus der Stadtverwaltung


Drucken   E-Mail