Wortgottesdienst an Pfingsten

Pfingstgottesdienst in der Glückaufkampfbahn

Endlich! Pünktlich zum Pfingstfest wird in der Pfarrei St. Joseph der erste gemeinsame Gottesdienst nach der Corona-Pause gefeiert. Pfingstsonntag, 31. Mai, um 11 Uhr sind alle zu einer Wortgottesfeier in der Kampfbahn Glückauf (GAK) eingeladen.

An diesem Ort in Schalke-Nord, an dem zu anderen Zeiten begeisterte Fans ihrer Mannschaft zujubeln, feiern nun begeisterte Christ*innen die Geburtsstunde der Kirche. Wir erinnern uns an das erste Pfingstfest, als die Jünger Jesu rausgegangen sind und allen Menschen von ihrem Glauben erzählt haben.

Weil keine Kirche in unserer Pfarrei nach Corona-Standards so viele Sitzplätze bietet, weil Pfingsten hinausgehen bedeutet, weil die GAK zum Pfarreigebiet gehört, weil Gottesdienste an der frischen Luft zu bevorzugen sind, haben sich der Vorstand des Pfarrgemeinderats und die Seelsorger*innen der Pfarrei entschieden, hier das Pfingstfest zu feiern.

Auch an den kommenden Sonntag ist es geplant hier zu feiern.

„Es ist toll, dass wir hier unsere Sonntagsgottesdienste feiern können. DJK Teutonia Schalke hat es uns ermöglicht.“, freut sich Gemeindereferentin Christiane Rother. Und die Kollegin Elvira Neumann ergänzt: „Die GAK ist uns durch das jährliche Adventssingen bereits vertraut und lieb geworden.“

Auch wenn in der GAK 100 Sitzplätze (nach Absprachen mit dem Gelsenkirchener Gesundheits- und Ordnungsamt) auf der Tribüne zur Verfügung stehen, ist eine telefonische Anmeldung unbedingt erforderlich.

Bitte rufen Sie am Donnerstag, 28. Mai, in der Zeit von 18-20 Uhr unter der Telefonnummer 0209-88 30 71 86 bei Elvira Neumann an.

Der Einlass zum Gottesdienst ist am Sonntag um 10:40 Uhr. Über folgende Zugänge erreichen Sie das Gelände: Eingang an der Caubstraße und über den Parkplatz (gegenüber Hornbach). Eine Alltagsmaske bringen Sie bitte mit. Plätze für Personen mit Rollatoren und Rollstühlen sind vorhanden.

Bitte beachten Sie auch die Information für Gottesdienstteilnehmende in der Glückaufkampfbahn.

Im Moment ist es geplant, an den kommenden Sonn- und Feiertagen in der GAK den Gottesdienst zu feiern und ab Fronleichnam auch wieder als Heilige Messe. So haben alle ein wenig Zeit und die Möglichkeit, sich bei einer Wortgottesfeier an die ungewohnte Situation zu gewöhnen. Die Gottesdienste an den Werktagen werden aller Voraussicht nach ab dem 16. Juni wieder angeboten.


Drucken   E-Mail