Haus Eintracht

KT Schalke lädt ins Haus Eintracht ein

Das „Koordinierungsteam Schalke“ (KT-Schalke) lädt am 22. Januar Verantwortliche von Verbänden und Gruppen, die sich im Haus Eintracht treffen ein.

Ein paar Tage später, am 25. Januar, sind nicht nur alle Mitglieder der Gruppen und Verbände eingeladen, sondern alle aus der Gemeinde Schalke, die Zeit und Lust haben miteinander einen Kaffeeklatsch zu verbringen.

Auf einen regen Austausch an beiden Tagen freut sich das KT-Schalke: Anne Labudda, Sabrina Kurella, Andreas Roperz, Thomas Seppelfricke und Birgit Wengler (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Zu Ihrer Information: Das KT-Schalke ist vom Pfarrgemeinderat im Dezember 2018 beauftragt worden, als Ansprechpartner für die Christ*innen und Menschen im Stadtteil tätig zu sein.

Innerhalb der Pfarrei St. Joseph gibt es fünf Koordinierungsteams (KT), eins in jedem Stadtteil der Pfarrei, die ehrenamtlich besetzt sind; begleitet werden die Ehrenamtlichen vom einem Mitglied des Pastoralteams.

Einladung zum Informationsnachmittag für Verantwortliche von Gruppen und Verbänden

Gemeinsam mit den Verantwortlichen der Verbände, Vereine und Gruppen, die das Haus Eintracht in Schalke nutzen, möchten die Mitglieder des KT-Schalke am Mittwoch, 22. Januar, in der Zeit von 17-18:30 Uhr, ins Gespräch kommen. Treffpunkt ist die Bücherei im Haus Eintracht. Thema des Nachmittags ist die Nutzung des Haus Eintracht heute und in naher Zukunft.

Viele verschiedene Gruppen, Verbände und Gremien – innerhalb und außerhalb der Pfarrei – nutzen das Haus Eintracht als Treffpunkt, Versammlungs- und Arbeitsort. Im Laufe des Pfarreientwicklungsprozesses wurde und wird die Bedeutung dieses Hauses für die Pfarrei und den Stadtteil immer deutlicher. So ist mittelfristig ein Umbau anvisiert.

Leider erschweren Brandschutzauflagen der Stadt/Feuerwehr die aktuelle Nutzung und verzögerten bisher die Planungen für den Umbau. Der Josephsaal und die angeschlossenen Räume in der ersten Etage des Haus Eintracht dürfen nicht mehr von Gruppen genutzt werden.

Bei einem Getränk und Knabbereien können die Verantwortlichen gemeinsam mit dem KT-Schalke Möglichkeiten diskutieren und miteinander Lösungen finden, wie sich alle Gruppen weiterhin bis zum Umbau im Haus Eintracht treffen können.

Einladung zum Kaffeeklatsch

Unter der Überschrift „Kaffeeklatsch in der Eintracht“ lädt das KT-Schalke alle Menschen, die kommen möchten – seien Mitglieder der Pfarrei, einer Gruppe oder eines Verbands, die sich im Haus Eintracht treffen, oder Bewohner*innen des Stadtteils Schalke –, am Samstag, 25. Januar, von 15-17 Uhr ins Haus Eintracht ein.

Bei Kaffee und Kuchen soll es neben einem regen Austausch untereinander auch Informationen von Seiten des KT-Schalke geben: Wo gibt es nach der Kirchenschließung die Pfarrnachrichten? Wie kommt man sonntags in die Kirchen Hl. Dreifaltigkeit oder St. Elisabeth, wenn man nicht mobil ist? Wie geht es mit den Christ*innen vor Ort weiter – ohne Kirche? Welche Möglichkeiten kann es geben, damit die christliche Gemeinschaft vor Ort bestehen bleibt oder gar größer wird?


Drucken   E-Mail