Gottesdienste für Zuhause

Für alle Menschen, die aus den unterschiedlichsten Gründen in der Karwoche und an den Osterfeiertagen keine Kirche besuchen möchten oder können, gibt es Gottesdienste für die Feier zu Hause.

Gründonnerstag – Karfreitag – Ostern

Gründonnerstag mit der Erinnerung an das letzte Abendmahl, Karfreitag mit den Gedenken an das Leiden und Sterben Jesu und Karsamstag Abend mit der Feier der Osternacht sind die wichtigsten drei Tage im Jahr für uns Christ*innen. Sie führen uns zu Ostern und die Feier der Auferstehung Jesu. Ostern ist für uns Christ*innen das höchste und wichtigste Fest. Ostern wird uns zugesagt: der Tod ist nicht das Ende! Jesus wandelt den Tod in Leben.

Möge Ihnen und euch durch die Feier dieser Tage Hoffnung, Mut und Durchhaltevermögen geschenkt werden.

Die Hausgottesdiente für Gründonnerstag, Karfreitag und Ostern beinhalten einen Ablauf mit Texten, Gebeten und Liedervorschlägen. Sie können die Vorlagen für die Gottesdienste auf hier herunterladen oder in einer Tüte verpackt abholen.

Die drei Gottesdienst für Zuhause gibt es in zwei Ausführungen: einmal als Gottesdienst für Familien mit Kinde(rn) und als Gottesdienst für Erwachsene.

Die Gottesdiensttüten, sofort rund um die Gottesdienste in den Kirchen St. Elisabeth und Hl. Dreifaltigkeit, im Pfarrbüro St. Joseph (Grillostraße 62) oder in der Schalker Apotheke (am Grilloplatz in Schalke) abgeholt werden – natürlich nur solange der Vorrat reicht.

Wir freuen uns, wenn die Gottesdienste für Zuhause dazu beitragen, dass Sie sich mit den Christ*innen, in Gelsenkirchen und auf der ganzen Welt an den für uns wichtigsten Festen des Jahres verbunden fühlen können.

Sie dürfen sich sicher sein, die Seelsorger*innen der Pfarrei sowie alle, die dennoch zu Gottesdiensten in die Kirche kommen, schließen Sie an den Kartagen und Ostern in die Gebete mit ein.

Als Vorlage für die alle Hausgottesdienste dienten die online erschienen Vorschläge für Hausgottesdienste der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Wir danken dem Herausgeber, dem Bischöfliches Ordinariat Rottenburg, Hauptabteilung VIIIa, Liturgie sowie dem Redaktionsteam.


Drucken   E-Mail