INKLU-IMPRO-Theaterprojekt

Ein Sommertagstraum in St. Anna

Kurze improvisierte Szenen rund um einen „Ein Sommertagstraum“ lassen Urlaubsstimmung aufkommen. Am Montag, 1.7.2019 entführt das INKLU-IMPRO-Theaterprojekt die Besucher in der Sankt Anna Kirche in Gelsenkirchen, in eine Sommertagstraum der besonderen Art. Auf jeden Fall werden je nach Vorgaben aus dem Publikum Sommer, Sonne, Strand und Strandkorb eine Rolle spielen.

Und vieles mehr, was einen Sommer zum „Traum“ machen könnte, kann in der ca. 45 minütigen Improvisationstheatershow des Inklu-Improtheaters auftauchen – aber man weiß nichts ganz genaues – woher auch – is' ja spontanes Theater: Improspieler wissen zwar, dass sie spielen, aber nicht, was sie spielen. Schließlich bestimmt das Publikum mit, welcher Art von Sommertagstraum auf der Bühne entstehen wird. Man darf also gespannt sein …

Sehr frei nach Shakespeare geht’s um 16:00 Uhr los.

Seit August 2015 gibt es das INKLU-IMPRO-Theaterprojekt, gegründet durch professionelle Helfer*innen gemeinsam mit Expert*innen in eigener Sache also inklusiv. Unter Leitung der Theaterpädagogin Karin Badar lassen sich die Mitwirkenden auf das Abenteuer des Improvisierens auf der Bühne ein.

Oooh jaaa! Erleben Sie die INKLU-IMPRO-Theaterprojekt – bei freiem Eintritt – an einem ganz besonderen Ort und lassen sich mitnehmen in den eigenen Sommertagstraum.

Zum Spielort: die Kirche St. Anna, Kapellenstr 12, in 45881 Gelsenkirchen Schalke-Nord ist gut mit den öffentlichen Linien 302 und 380 zu erreichen. Von den Haltestellen aus sind es nur wenige Schritte bis zur Kirche.

Um Spenden für die Stiftung St. Georg wird nach der Veranstaltung gebeten.


Drucken   E-Mail